Weingut Seekristall

Das Weingut Seekristall ist ein modernes Unternehmen in Meersburg beim Bodensee, das 2010 von Martin Lemke gegründet wurde. Die erste Rebfläche mit blauem Spätburgunder entstand am Fohrenberg ebenfalls in Meersburg.

Die Bewirtschaftung der Rebfläche erfolgt naturnah und nachhaltig. Mit der Handarbeit im Weinberg und den gesunde Trauben bekommt man beste Qualität. Nur mit diesen Voraussetzungen kann ein guter Wein entstehen.

Die Trauben werden in dem modernen Weinkeller ausgebaut, dieser wurde 2013 errichtet.

Philosophie von Weingut Seekristall

Die Marke Seekristall zeichnet sich durch ihre besonders harmonischen und natürlichen Wein aus. Wie ein Rohkristall, der in seiner Urform bereits alles mitbringt, was einen Diamanten ausmacht, seine wertvolle Einzigartigkeit jedoch erst durch den besonderen Schliff erhält, so sind auch die Weine der Marke Seekristall. Bereits bei der Ernte wird nur gesundes und hochwertiges Traubenmaterial verlesen – eben solches Material, welches die Voraussetzung für einen Diamanten mit sich bringt. Im Weinkeller werden diese handverlesenen Trauben schließlich zu einem besonderen Wein geschliffen. Dabei wird das natürliche Gefüge in der Traube optimal genutzt und spiegelt sich im Endprodukt wieder.

vier Gütesiegel von Weingut Seekristall

Der Bodensee stellt den besonderen Standort unserer Region dar. Das Klima der Rebhänge wird durch die Nähe und Ausrichtung Richtung Bodensee begünstigt. Der Bodensee wirkt dabei wie ein riesiger Spiegel, der das Sonnenlicht reflektiert und die Trauben der Rebberge  zum Leuchten bringt. Der Bodensee sorgt als Wärmespeicher dabei auch für ein gemäßigtes Klima und schafft somit ideale Grundbedingungen für das Wachstum der Reben.

Die Traube zeichnet sich durch die Einmaligkeit des Aromas aus. Als Juwel der Natur ist sie das Symbol der Fruchtbarkeit und Frische. Sie steht auch für die Originalität im Geschmack. Für die Herstellung des Weines wird auf die Gesundheit der Trauben besonderen Wert gelegt. Die Handarbeit im Weinberg garantiert diese Qualitätsstandards.

Das einzigartige Klima am See wird durch die Beschaffenheit des Bodens für die Rebe nutzbar gemacht. Das Grundgestein des Bodens ist der Buntsandstein mit einer Auflage aus Moränenschotter. Durch den Sandgehalt ist der Boden sehr gut wasserdurchlässig. Die obere Bodenschicht enthält einen hohen Humusgehalt, welcher der Rebe genügend Wasser zur Verfügung stellt und reich an Nährstoffen ist. Der dunkle Humus nimmt die Energie der Sonne auf. Die Wärme wird dann in die Steine des Moränenschotters transportiert. Dies führt zu einer höheren Bodentemperatur, wodurch die Rebe als wärmeliebendes Gewächs gute Wuchsbedingungen hat. Die Lockerheit des Bodens und die höhere Temperatur fördern Mikroorganismen im Boden. Diese wandeln die enthaltenen Nährstoffe so um, dass sie für die Rebe zur Verfügung stehen und stellen dadurch die Verbindung zwischen Boden und Rebe her.

Das Fass steht für die Bearbeitung im Keller. Der traditionell klassische Ausbau greift die besondere Aromatik der Trauben durch die klimatischen Einflüsse des Bodensees auf und schenkt den Weinen jugendliche Aromavielfalt und Eleganz. Abhängig vom Verlauf des Rebjahres durch klimatische Bedingungen werden die Weine je nach Jahrgang mehr in Edelstahltanks, in Barriques oder in einer Kombination daraus vinifiziert und ausgebaut.

 

Im Moment arbeiten wir dran, Ihnen die Weine dieses Weinguts hier zum Verkauf anzubieten.

 

Bis es soweit ist finden Sie hier alle verfügbaren Weißweine und Rotweine